News

30+ und es wird immer wärmer…😎😎

…so langsam kommen wir in Richtung Ü30 und es wird für uns unerträglich. Wir sind nun wahrlich keine Sonnenanbeter und daher wäre es uns ganz lieb, wenn die Temperaturen ein wenig runter gingen.

Vor 2 Jahren als es den Jahrhundertsommer gab, kam Chinook damit sehr gut zurecht und wir kamen gut über den Sommer. Dato ist es so dass er damit nicht zurechtkommt. Laufen, also im Sinne, wir drehen eine Runde mag er schon gar nicht und Motivation schaut grundlegend auch ganz anders aus.

Heute Morgen waren wir knapp 1,3 km unterwegs da stellte er sich stur hin und wollte nicht mehr weiter. Keinen Meter mehr zu bewegen. Also drehten wir nur eine Mini Runde und es ging wieder nach Hause. Hier nur noch hinlegen und schlafen. Kein H2O und auch kein Futter genommen. Eine feste Größe ist sein B12. Das nimmt er egal wann egal wo. Wenigstens das funktioniert.

Momentan ist er weit weg von der Gattung Zughund, sondern tendiert eher in die Richtung Schub Hund. Natürlich kann ich ihn verstehen, denn bei diesen Temperaturen möchte ich auch nicht groß etwas unternehmen. Jedoch ist selbst die Kopfarbeit derzeit Zuviel für ihn und wir müssen immer längere Pausen einlegen. Stellenweise kommt aber auch sein Sturkopf durch und dann kann ich mich auf den Kopf stellen und es passiert nichts. LEIDER…

Ich mag diesen Sturkopf, nur manchmal geht es mir einfach gegen den Strich das man machen kann was man will und es passiert überhaupt nichts. Auch mag er nicht raus gehen, zumindest solange, bis Frauchen wieder Heim ist, denn dann ist die Welt wieder in Ordnung und er brauch nicht mehr auf sie zu warten. Das allerdings ist ein Thema was auf einem Papier steht, welches noch bearbeitet werden muss. Kurz gesagt, das ist ein Zustand er einfach nur zum Brechen ist. Sorry, wenn ich das so sage, aber es trifft den Nagel halt genau auf den Kopf und es führt auch kein herum…

16:30 Uhr

Momentan dreht der Herr Chinook wieder am sogenannten Rad. Draußen sind viele Geräusche und er fängt wieder an diesen nachzugehen. Alles was da ist könnte ein Donnern in der Ferne sein und dann geht gar nichts mehr. Doch es ist nichts. Selbst ringsherum ist im Moment nichts, ein paar Kinder, ein paar Autos und die Natur, aber er ist auf hab acht und bekommt sich nicht mehr ein. Jeglicher Versuch es zu unterbinden, ihn abzulenken schlägt fehl.

In diesem Zusammenhang: wenn jemand Informationen, Erfahrungen hat wie man das ändern kann dann gerne her damit, wir freuen uns über jede Idee, jeden Gedanken und es gibt keine doofen Ideen und Gedanken. An allem kann etwas dran sein und vielleicht finden wir eine Lösung mit Eurer Hilfe. Es ist schon manchmal sehr schwer mit Ihm, auch wenn wir hin und wieder selbst daran schuld sind. Dazu aber im kommenden Beitrag etwas mehr…

In diesem Sinne sind wir erst einmal auf Runde, also wir versuchen es einfach mal…

LG Thomas und Chinook

Eine Antwort schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: