Wochenende und Sonnenschein…

https://www.epi-dog.de

Alaskan Malamute Chinook and Friend´s

17.02.2020

Neue Woche neues Glück und was ich letzte Woche alles so hatte, war am Wochenende wie weggeblasen. Chinook hatte Spaß bei allen Sachen, hat gefressen, gesoffen, ist viel gelaufen und das Leben war schön…

Das ist kontraproduktiv, zumindest im Zusammenhang mit dem was letzte Woche so alles passiert und gewesen ist. Nix mit erbrechen, nix mit ich fresse nichts oder saufe schon gar nichts. Alles wie weg, als ob es das nie gegeben hat.

Grundsätzlich freut mich das ungemein, denn so sollte es sein und dann braucht sich auch niemand sorgen um den Dicken machen. Es war alles wie ausgewechselt und ich stand natürlich ein wenig wie doof da… Okay, ich kann damit leben und wünsche mir, dass es in dieser Woche besser wird und wir mehr positives berichten können…

Positiv ist das Stichwort…

Die Woche, beginnend mit Montag, fängt echt gut an. Erste Runde war schon mal gut. Haben eine Runde von etwas über 3.0 km gemacht und es gab nichts was als negativ eingestuft wird. Keinen Durchfall und Gott sein Dank auch kein Erbrechen. Das ist dann schon ein super Start in den Tag. Wieder daheim, beginnt natürlich wieder das Fiepen und Jammern. Okay dachte ich mir, dann mach ihm mal was zu fressen und dann wird das schon werden. Alles fertig gemacht und serviert. Was soll ich sagen, in diesem Moment bedient er die Sache von letzter Woche, nicht fressen und saufen aber jammern. Was solls egal ich habe Zeit und Geduld…

Nach erledigter Hausarbeit meinte der Herr Chinook, ach weißt Du wir können ja nochmal ne Runde laufen. Soweit so gut… ein paar Kekse und ein wenig an gedörrtes Fleisch in die Tasche und auf ging es in die zweite Runde. Komoot mal angemacht, weil für die Statistik kann man ja auch mal was machen und los ging es. Kein Ziel im Kopf, einfach drauf los. Lass den Dicken laufen habe ich mir so gedacht und bin einfach mal hinter her. Mal hier hin mal da hin aber immer alles auf einer festen Route, welche er kennt. Ohne zu sagen wo es hin gehen soll und wie weit es zu gehen hat habe ich ihn einfach laufen lassen.

Ist spannend, wenn man das mal so macht, denn dann kann man auch einmal sehen wie er sich selbst zurechtfindet und was mal schön zu sehen war, ob er allein nach Hause findet. Natürlich hat er allein nach Hause gefunden, allerdings wollte er nicht wirklich wieder rein. Kann ich verstehen, denn die Sonne war echt schön und ohne den Wind wäre sie auch schon schön warm gewesen.

Nun wieder daheim und den nächsten Versuch mit Futter. Ich hatte es ja, wie immer, vorher schon weggestellt. Noch ein paar Mal umgerührt das Ganze und wieder hingestellt. Ein Stück Käse von mir oben auf und dann mal schauen was passiert. Was soll ich sagen, Käse geht immer, aber was ist mit dem Rest. Ein klares Wort, das sein Futter da auf dem Tablett steht, reichte heute sogar aus und er ging mal schauen.

Mhh so schlecht ist das ja gar nicht und das Pulver (für Magen Darm) ist auch nicht so blöd, also alles rein in den Bauch. Hinterher noch ein Hasenohr als Belohnung für die Runde und der Herr Chinook war zufrieden. Nun aber schnell in die Box und ein Schläfchen halten…

Somit kann ich sagen, dass ich heute zufrieden bin mit dem wie es gelaufen ist. Natürlich ist da auch immer der Gedanke im Kopf, hoffentlich bleibt alles ruhig und es passiert nichts weiter. Er fing ja, so zwischendurch, wieder an mit dem Kopf ganz heftig zu schütteln. Jedoch nicht das rechte Ohr sondern dass Linke Ohr… Ach ja, wenn Kopfschütteln einsetzt, hängt immer das rechte Ohr runter. Sieht bei einem Malamute sehr doof aus, aber es ist dann halt so.

Bis dato bin ich, wie schon gesagt, mit dem heutigen Tag zufrieden und hoffe, dass es so bleibt…In diesem Sinne allen einen schönen Montag und eine noch schönere Woche…

Und hier dann noch unsere kleine Runde. Zu verfolgen via Komoot…

https://www.komoot.de/tour/113961229?ref=wtd