News

Tränen stehen in den Augen…

Ich muss ja ehrlich gestehen, ich bin kein Mensch der weint oder so nah am Wasser gebaut hat aber heute war es mal so weit das ich Tränen in den Augen hatte.

Wir waren auf einer Runde die so nicht geplant war, aber es war echt schön. Einmal eine Ecke gesehen die wir vor der Haustür haben aber noch nie so wirklich dort waren. Soll es geben, das man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht… Die Runde war echt schön und wir haben einfach so vor uns her gebummelt…

Auf dem Weg nach Hause überfährt doch jemand mit seinem Bus einen Luftballon = knall wie bei einem Böller…Da war die Freude groß…-boa ich hätte kot…können, denn der Dicke sofort in die Leine – Bauchgurt extrem auf Spannung und ich konnte mich gerade noch so halten. Dann ging er ab… Tempo schoss hoch und es ging Richtung Heimat. Weder rechts noch links schauen einfach drauf los. Da kann man dann nichts machen. Um weiteren Stress zu vermeiden haben wir auch nicht angehalten und sind Gott sein Dank heile angekommen. Wir beide völlig außer Puste und fertig. Der Dicke so was von hochgedreht das ich mir schon sorgen machte, dass er sich nicht wieder ein bekommt. Er lag vor mir schaute mich an als wolle er fragen …Warum das alles so ist…Mir schossen die Tränen in die Augen. Chinook vergrub sein Kopf bei mir und wollte weder was hören noch was sehen…

Diese Scheiß Epi hat alles so verändert sie hat Chinook so verändert das wir es täglich erleben müssen und sehen…

Weitersagen und weitergeben erwünscht…

www.epi-dog.de

www.epi-dog.info

Epi Dog and Friend´s

„ Ich bin gekommen um zu bleiben …Das Ziel ist unser Weg…“

Consent Management mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: