Non-Stop NEUE Leine

Veröffentlicht von Epi Dog Admin am

Moinsen zusammen ,

da Uncle-Tom´s-Scooter-Hütte & der Flohmarkt noch nicht fertig sind heute kurz ein paar Infos zur neuen Non-Stop Leine  “ Touring Bungee Adjustable“

Eine neue Leine die auf dem Markt ist und ich muss sagen, das ich eher skeptisch war als ich sie gesehen habe. Allerdings war das auf Papier und somit war dann doch der Reiz da diese bei meinem Lieferanten Non-Stop zu bestellen. Dazu gleich auch noch ein neues Geschirr das „Line Harness universal“ Beides als Test für Chinook. Das Harnes selber nutzen wir nun schon seit einigen Jahren und waren bis auf ein paar Zwischenfälle und Defekte davon überzeugt. Auch wir haben einige Vorschläge geliefert und das ein und andere wurde im neuen auch mit umgesetzt, was uns sehr gefällt.

Der neu überarbeitete D-Ring ist aus meiner Sicht sehr stabil und er passt  zum gesamten Geschirr. Das die Verarbeitung und  Stabilität verbessert wurden, ist super.

Grundlegend kann ich sagen, dass es sich hierbei um mindestens  3 in 1 handelt.

Länge der Leine …????…muss ich mal nachmessen, ist sehr gut. Die Länge wird noch ein wenig gezogen durch einen sogenannten Ruckdämpfer den man mit verbaut hat. Das hat zur Folge, das wenn man die Leine sehr kurz nimmt, das der Hund immer noch ein paar Zentimeter hat die er nach vorne gehen kann. Hier dehnt sich die Leine noch ein paar Zentimeter, was ich auch noch nachreiche.

Gleichzeitig wurde ein neuer Karabiner verbaut, welcher eine Sicherung hat die man betätigen muss um den Karabiner überhaupt zu befestigen. Aus meiner Sicht nicht schlecht, jedoch kann ich die Leine nicht mit einer Hand vom Halsband entfernen und das ist in manchen Situationen vielleicht mal nötig. Der Karabiner ist so verbaut, das man den nur schlecht ersetzen kann. Ist Gewöhnungsbedürftig das ganze, jedoch wird sich das einspielen.

Im Anschluss an den Karabiner wurde noch ein Kurzführer mit integriert. Dieser sitzt nach dem Karabiner aber noch vor dem Zug-stopp. Somit kann man seinen Hund an den Kurzführer nehmen und hat ihn fest in der Hand.

Das Leinen-Ende , also der Griff , wurde so gearbeitet, dass er gut in der Hand liegt und von hier aus individuell einstellbar ist. Ein System welches man nach belieben verstellen kann. Hier kommt nun auch noch die Möglichkeit hinzu, das man den Griff soweit öffnen kann, das man sich das ganze um den Bauch legen kann, sichern kann so das man zusätzlich noch eine Laufleine hat. Wenn man möchte könnte man damit auch CaniCross laufen, aber das halt nur auf eigene Gefahr. Das ganze ist eine , aus meiner Sicht, sehr gute Kombination, welche mich dann doch im großen und ganzen überzeugt hat.

Fotos dazu werde ich laufe der Tage erst hochladen, da ich/ wir gerade am packen sind für das 1. Dogtrekking in Brandenburg und somit ist die Leine schon verstaut.

Bei Fragen zur Leine und gerne auch zu Preisen nehm ich via Mail entgegen .

So dies soll erst einmal ein kurzer Abriss gewesen sein und ich werde später weiter darüber berichten wie sich die Leine im Alltag macht…

 

Kommentare …ist freigegeben und kann genutzt werden

Blog per Mail


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: