News

Die Ruhe vor dem Sturm….

Die Ruhe vor dem Sturm oder ist doch alles nur eine Sache des Wetters…

Wie viele Besitzer von Epi Hunden wissen und auch mitteilen, sind Ihre Epi Dogs sehr sensibel was das Wetter betrifft. Die einen Berichten, dass der Mond die Anfälle auslöst und beeinflusst, der andere sagt, dass es was mit dem ständigen Wetterwechsel zu tun hat und wiederum andere sagen, dass alles überhaupt nicht zusammenhängt.

Seit Tagen ist es bei uns so, dass das Wetter auf und ab geht. Mal ist es warm mal ist es kalt und irgendwie weiß Mutter Natur gerade nicht, was sie wirklich will. Derzeit haben wir sehr damit zu tun, dass das Fell sich immer wieder ändert. Aufgrund der Wärme flockt Chinook nun mehr als sonst in den Wintermonaten. Ist zwar nicht zu ändern, aber es reizt auch die Haut bei ihm. Kratzen und lecken an den Stellen gehört schon täglich dazu.

Allerdings ist dies gerade nicht das größte Problem oder die größte Sorge, nein, es ist irgendwie eine verdammte Ruhe im Raum die zum einen unerträglich ist und auf der anderen Seite schon fast den Status der Beängstigung erreicht hat.

Stellenweise hält er einen regen Winterschlaf und weint sehr viel und dabei fehlt es ihm an nichts, außer eine/n Begleiter/in, aber das steht hier gerade nicht zur Debatte. Schlimm ist auch, dass wir immer noch die Nachwirkungen von Silvester haben. Egal was es für Geräusche gibt Chinook ist immer in Alarm und Panik. Egal was wir anstellen, egal wie wir uns mühen, es wird nicht besser. Na, wir schauen mal was so noch alles kommt…

Heute ist ein doch eher ruhiger Tag und wieder scheint er mehr müde als wach zu sein. Momentan schläft Chinook sehr sehr viel, was grundlegend ja okay ist. Natürlich sind immer die Gedanken im Hinterkopf ob denn auch alles okay ist. Da wir schon den ein, aber auch anderen Anfall aus genau dieser Stille und Ruhe hatten schwangt immer ein wenig Unruhe mit.

Jedoch kann er auch anders sein. Wir waren gerade mit Linda eine Trainingsrunde laufen. Es macht immer wieder spaß zu sehen wie schön die zwei miteinander zurechtkommen. Sein Kreis an Freundinnen ist nicht von schlechten Eltern. Da ist Maja, seine große Liebe, Ava mit der kann man auch schön laufen und Linda. Sie ist nur nicht immer da und somit haben wir auch nicht immer die Möglichkeit etwas an km zu machen. Ach ja Ronja Räubertochter ist da ja auch noch. Wir waren die Tage auch schon auf einer Runde und das geht dann immer ab wie bei der Post, also damals als diese noch schnell war.

Nun machen wir aber erst einmal eine kleine Pause und melden uns dann später wieder…

 

 

Consent Management mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: