Gesundheitlich&Mental,  Hexenbesuch,  Lumis,  News

Aktuelle Lage …

Moinsen,

wie Ihr sicher mitbekommen habt, hatten wir erneut GM Anfälle und das schon nach kurzer Zeit. Nachdem wir das Leve nun ausgeschlichen hatten, brauchte es dieses Mal nur 2 Tage und die Hexe war wieder da. Ich war so stolz, als ich schrieb, wir haben schon 2 Tage ohne Anfall erreicht und dann nichts ahnend war es wieder soweit und Chinook lag krampfend am Boden.

24.01.2021 08:53 Uhr

Nachdem wir vorher noch auf Runde waren, weil Blase voll, haben wir uns nach der Lumi Gabe wieder hingelegt. Es war geplant noch eine etwas längere Tour zu machen. Alles war bis zu diesem Zeitpunkt okay und wir haben auch nichts Ungewöhnliches feststellen können.

Dann kam es, das was ich immer nicht hören möchte und will, Schatz ein Anfall. Ich war sofort hellwach und schon lief alles nach einer Routine ab. Handtücher raus, decke unter den Kopf und zusehen, das Chinook frei lag und nicht irgendwo gegen hauen oder treten konnte. 2 Minuten später war alles wieder okay. Ein wenig laufen, Hunger und Durst. Das jedoch kennen wir von den anderen Anfällen und somit war es auch okay.

Schon nach kurzer Zeit wollte er Futter haben und somit machten wir ihm sein Frühstück und weg war es auch schon. Selbst das Meckern, weil schon wieder alle, blieb nicht lange aus. Betteln konnte er auch gleich wieder, denn einen kleinen Nachtisch gibt es ja immer.

Im Großen und Ganzen war er sehr schnell wieder auf seinen Pfoten und alles war irgendwie beim Alten. Die einzige Kleinigkeit, die da war, war der Anfall.

Die Runde anschließend, war zwar nicht so lang wie immer, aber sie war gut und er lief auch seine Tour. Leider konnten wir dadurch die geplante Tour nicht machen, aber das war dann doch schnell egal.

Wieder daheim war es auch wie immer… betteln, jammern, fiepen und schauen, wo es noch etwas fressbares zu finden gibt. Chinook gab aber auch keine Ruhe. Zwar legte er sich immer wieder hin, aber schlafen wollte er nicht. Nach fast zwei Stunden bin ich dann wieder mit ihm los eine Runde zu drehen. Ich habe Chinook entscheiden lassen, wo er hinwollte. Damit kam dann doch noch eine Runde von knapp 5 Kilometer zusammen. Er lief, ich war froh und alles war gut…

Zum späten Nachmittag legte er sich dann in seine Box und fand endlich seine Ruhe und er schlief auch sofort ein und das ganz tief und fest. Alles war wie immer. Gegen 18:30 Uhr hat er seine Lumis erhalten und dann hieß es warten auf das Abendbrot.

Gegen 19:30 Uhr gab es dann für alle etwas zu essen. Wir haben unser Mittag gehabt, weil mittags hatten wir dann doch keinen Appetit und Chinook bekam sein TroFu und seine Beilagen. Auch hier alles beim Alten. Es gab weder Anzeichen noch Veränderungen. Aber doch etwas gab es …

Chinook legte sich Rücklinks vor mich hin, was nicht unbedingt neu ist, aber ich stelle einen stechenden Geruch fest. Einen Geruch nach Hund, welchen wir so nicht wirklich haben. Machte mich ein wenig stutzig, aber ich gab auch nichts weiter darauf.

Später sollte sich herausstellen, weshalb er so roch. Haben wir hin und wieder schon gehabt, wenn es Anfälle gab.

Um 21:25 Uhr meinte Frauchen, Chinook pullert … Ne kann nicht sein, das macht er nur wenn er keine Kontrolle über sich hat und dann war es auch schon geschehen…

WIEDER EIN ANFALL…

Total in sich verkrampft, kaum rudernd und kaum speichelnd lag er da und krampfte knapp 2 Minuten. Hat ein wenig länger gebraucht, um wieder zu sich zu kommen. Jedoch ist es dato egal wie lange er braucht Hauptsache ist, dass er wieder zu sich kommt und anwesend ist.

Nun war zwar guter Rat teuer, jedoch haben wir da ja den Notfallplan am Board pinnen und der wurde 1 zu 1 umgesetzt.

Das hieß: 6 Tabletten a 500mg Leve so zu verpacken, das Chinook sie alle nimmt. Hierbei kommt immer Kokosfett zur Hilfe. Das nimmt Chinook sehr gerne und somit waren die 6 Leve auch sofort weg. Da zu befürchten war, das die Leve schnell anschlagen, beschlossen wir die abendliche Runde vorzuziehen. Also anziehen und los ging es. Schon beim Verlassen des Hauses merkten wir, dass er müde wurde, dass die Beine nicht richtig mehr wollten und er anfing zu taumeln. Also eine schnelle Runde gemacht und wieder rein.

Danach hieß es Ruhe einkehren zu lassen und in die Nachtruhe zu gehen. Zwar ein wenig früher als sonst aber das war und ist dann egal. Klappte zwar nicht so richtig jedoch schlief Chinook dann über kurz oder lang ein.

Seitdem ist nun ruhe… Heute Morgen hat er dann die erhöhten Lumis bekommen und vorher noch die Leve die wir nun wieder geben…

SEIT NUNMEHR 21Stunden und 53 Minuten ist Ruhe …Wenn wir die 24 Stunden schaffen sind wir vorerst aus dem Rhythmus raus eine Serie zu haben.

Wenn Chinook doch wieder einen Anfall bekommen sollte, heißt es in die Klinik fahren…

Und davor graut uns gerade sehr…

In diesem Sinne allen einen ruhigen Abend und bleibt gesund

Chinook & Thomas

Consent Management mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: