News

1 Stunde und 36 Minuten…

1 Stunde und 36 Minuten…genauso lange haben wir für 2,3 Kilometer gebraucht. Das ist der Hammer. So lange braucht doch niemand, um eine kleine Runde zu drehen. Chinook aber schon. In dieser Zeit ist er 86-mal stehen geblieben, um die Zeitung zu lesen, die Nase in den Wind zu strecken und als er so gar keine Lust mehr hatte, legte er sich einfach hin und schaute in der Weltgeschichte herum.

Als er dann noch den Mann erspähte, der mit seinem kleinen Hund erschien, musste sich der Herr Chinook erst einmal setzen und schauen, was das denn für einer ist und ob man mit dem evtl. etwas anfangen kann. Leider bog der Mann mit seinem Hund ab und damit war es wieder passiert…Chinook fing an zu fiepen und wollte hinterher.

Nachdem ich ihm gut zugeredet habe sind wir dann doch weiter gegangen. Also wenn man das so nennen konnte. Alle paar Meter wieder stehen bleiben und Nase in das Feld, das Gras oder sonst wohin. Also beim nächsten Mal werde ich vorher darüber nachdenken einen Hocker und Kaffee mitzunehmen, denn dann habe ich auch etwas von solch einem Ausflug…

Als der Herr Chinook dann aber merkte es geht so ein wenig Richtung Heimat, da konnte er auf einmal laufen. Kaum noch angehalten und einfach nur gelaufen. Kurz vor daheim, natürlich wie sollte es auch anders sein, auf den Parkplatz schauen ob Frauchen nicht da ist. Da der Bus nicht dastand, schnell rumdrehen und rein, aber da war auch keiner…

Nun kam wieder das was kommen musste: in die Ecke setzen und anfangen zu weinen, zu fiepen und zum guten Schluss auch noch zu heulen…So langsam geht es mir auf den Keks und ich weiß nicht weiter…

In diesem Sinne schaue ich mal, wie der Rest des Tages nun verläuft…

 

 

Consent Management mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: